Servas Jugend "Friedensboot"-Erfahrung

von Earlene Cruz

Servas Jugendrepräsentantin bei der Hauptabteilung Presse und Information der Vereinten Nationen

Während es eine unzählige Zahl an Sommerprogrammen für Jugendliche gibt, hat das Friedensboot mir die einzigartige Gelegenheit gegeben nach Lateinamerika zu reisen. Durch die Linse der Nachhaltigkeitsentwicklungsziele (SDGs)* haben wir uns mit Regierungsvertretern und Bauern gleichermaßen getroffen. So etwas machen wir auch auf Ebene der Vereinten Nationen, aber dieses Mal waren wir mit den Menschen vor Ort und hatten damit eine greifbare Lernerfahrung.

Wir waren bei dem Embera Quera Stamm in Panama und lernten, so gut es eben ging, was es bedeutet, nachhaltig zu leben. In Panama haben wir uns auch mit Mitarbeitern des UNDP-Regionalbüros getroffen, die darüber berichteten, wie die SDGs in Lateinamerika umgesetzt werden. An Bord des Bootes, haben wir ein Friedensforum mit dem Außenministerium von El Salvador veranstaltet.

Als Jugendvertreter für die SDGs war ich eingeladen über die SDGs vorzutragen, mit denen ich mich am besten identifizieren kann. Außerdem führte ich Workshops über soziales Unternehmertum und Design Thinking durch, da diese helfen, die SDGs bekannt zu machen. Diese Erfahrung ergänzte meinen kürzlichen Masterabschluss in Lebensmittel-Studien und sozialem Unternehmertum.
Das zeigt wirklich die Wichtigkeit und Autonomie, die Jugendlichen als Teil dieses Programms gegeben wird und für das ich ewig dankbar sein werde.

 

 

 

Earlene Cruz, Servas Jugendrepräsentantin bei der Hauptabteilung Presse und Information der Vereinten Nationen schreibt über ihre Erfahrungen mit dem Friedensboot. Foto: Javier Larios

Fakten über die Nachhaltigkeitsentwicklungsziele (SDGs) und die Hauptabteilung Presse und Information (DPI) der Vereinten Nationen

SDGs ist eine Abkürzung für die Nachhaltigkeitsentwicklungsziele (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen. Die Hauptabteilung Presse und Information (Department of Public Information, DPI) wurde 1946 von der Resolution 13 (I) der Generalversammlung gegründet, um das Bewusstsein und Verständnis für die Arbeit der Vereinten Nationen zu fördern. DPI verfolgt dieses Ziel mithilfe von Radio, Fernsehen, Print, Internet, Videokonferenzen und anderen Medien.

Die Abteilung berichtet jährlich dem Informationskomitee der Generalversammlung über seine Arbeit. Das Komitee, welches sich einmal pro Jahr trifft, ist verantwortlich die Arbeit des DPI zu betreuen und es in Bezug auf Politik, Programme und Aktivitäten der Abteilung zu führen.